Live-Hörspiel „In alter Freundschaft“

Live-Hörspiel des Freilandtheaters

Drei Termine in Neustadt, Bad Windsheim und Ansbach

FLT In alter Freundschaft U4A1564 kleinDie Theaterstücke des Autors und künstlerischen Leiters des FLT Christian Laubert bieten einen bunten Reigen an Figuren, Situationen und Verwicklungen, geschrieben für ein vielköpfiges Ensemble auf der weitläufigen Bühne des Freilandmuseums. Das Live-Hörspiel zum aktuellen Stück “In alter Freundschaft” entfaltet dagegen einen ganz eigenen Charme. Vier Schauspieler erzählen die Geschichte in komprimierter Form, schlüpfen mit großer Spielfreude innerhalb von Sekunden in die unterschiedlichen Rollen, sprechen in verschieden Dialekten und zeigen die ganze Bandbreite ihrer Wandlungsfähigkeit: ein Hörspiel nicht nur für die Ohren, sondern auch und vor allem für die Augen!
Die Regisseurin und Dramaturgin Stefanie Pfeiffer setzt die Schauspieler Eckhard Ischebeck, Levent Özdil und Peter Pruchniewitz wie immer gekonnt in Szene.

Live-Hörspiel “Nacht der Sieger“ von Christian Laubert, bearbeitete Fassung von Stefanie Pfeiffer

Termine
- Samstag, 1. Dezember 2018 um 19.00 Uhr in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Schmidt
Ort: Bühne im Torhaus, im Alten Schloss, Schlossgasse 8, Neustadt/Aisch
- Sonntag, 2. Dezember 2018 um 18.00 Uhr
Ort: Spiel.Werk, Triesdorfer Straße 46, Ansbach
- Freitag, 14. Dezember 2018 um 20.00 Uhr in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Dorn
Ort: Buchhandlung Dorn, Kegetstraße 2, Bad Windsheim

Karten zu 5 € erhältlich: In allen Vorverkaufsstellen, 09106/92 44 47 47, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!freilandtheater.de/ticketc

Mehr erfahren Pressemitteilungen

Verbindung zu uns

Wir sind ein neuer und engagierter Verein und stets bemüht, unseren Interessenten einen umfassenden Service zu bieten.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

Aktuelles Stück

Das Thema des diesjährigen Sommerwandels ist aktuell wie selten zuvor: Bei allen Szenen in „Alles bleibt anders“ geht es immer wieder um eines – nämlich um Vertrauen. Und das in unterschiedlichsten Konstellationen, ob es nun innerhalb einer Familie, zwischen vollkommen Fremden oder unter alten Freunden ist. Die Frage, wem wir vertrauen und warum, führt das Publikum in einem Geschichtenparcours quer durch das zwanzigste Jahrhundert, von den Zwanzigern bis in die Zeit vor der Jahrtausendwende.



Mehr erfahren