top small

Vorstand

Unser Vorstandsteam entschied sich Anfang 2017 den Verein zur Förderung des Freilandtheaters zu gründen. Im Team vertreten wir den Verein und seine Interessen nach außen. Genre können Sie bei Fragen direkt auf uns zukommen. Auch Interessenten an der Vorstandsarbeit sind herzlich Willkommen. Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular.

Herzliche Grüße, Ihr Vorstandsteam

Hans-J. Teufel

Hans-J. Teufel

Erster Vorstand
Versicherungskaufmann i.R. Begleitet das Freilandtheater BW seit der Gründung und wirkt dort selbst als Darsteller seit 2009 bei nahezu allen Produktionen aktiv mit.
Susanne Lang

Susanne Lang

Zweiter Vorstand
Unternehmerin (MekraLang) Von Beginn an Unterstützerin des Freilandtheaters und dort seit einigen Jahren auch selbst aktive Darstellerin.
Sina Heinzmann

Sina Heinzmann

Kassier
Bankkauffrau Unterstützt die Arbeit des Fördervereins aus Überzeugung und ihrer Liebe zur Kulturarbeit.
Heidelinde Bergmann

Heidelinde Bergmann

Schriftführerin
Sekretärin im Dekanatsbüro der evang. Luth. Kirchengemeinde Bad Windsheim. Bringt sich aktiv als Darstellerin bei nahezu allen Produktionen ein.
Peter (

Peter ("Petrus") Huber

Beisitzer
Ein Münchner Urgestein, der bei allen Produktionen von Beginn an als Darsteller aktiv dabei ist und das Theaterteam bei der Organisation des Kartenverkaufs stark unterstützt.
Angelika Teufel

Angelika Teufel

Beisitzer
Als Darstellerin von Beginn an im Freilandtheater dabei. Für sie ist es eine Herzensangelegenheit, die Produktionen aktiv zu unterstützen.
Jürgen Müller

Jürgen Müller

Beisitzer
Führungskraft im Freilandmuseum Bad Windsheim und Unterstützer des Theaters von Beginn an. Bekannt auch in der Gruppe der Windsheimer Sing- und Spielleute als stimmgewaltiger Sänger.

Verbindung zu uns

Wir sind ein neuer und engagierter Verein und stets bemüht, unseren Interessenten einen umfassenden Service zu bieten.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

Aktuelles Stück

In einer kalten Winternacht auf einen Baum zu klettern, um einer Katze zu helfen, ist nicht sehr empfehlenswert. Zumindest nicht, wenn man in Morgenmantel und Hauspantoffeln eigentlich nur kurz vor die Tür getreten war, um sich mit Hilfe einer Zigarette wieder abzuregen. Nun liegt Philipp nach seinem Sturz aus drei Metern Höhe auf dem Winterboden und sieht sein Leben an sich vorüberziehen. Sekundenschnell flimmern Bilder und Erinnerungen aus seinem Leben vor seinen Augen und ihm wird klar, was er noch in Ordnung bringen sollte, bevor sein Leben zu Ende geht. Oder, ist es dafür bereits zu spät?



Mehr erfahren